Harn­lei­ter­schie­nen­ent­fer­nung

Die Ent­fer­nung einer Harn­lei­ter­schiene erfolgt in der Regel ambu­lant und ohne Nar­kose. Meist wird der Ein­griff unter ört­li­cher Betäu­bung durch­ge­führt. Mit­hilfe eines Zysto­skops gelangt man durch die Harn­röhre in die Harn­blase und kann dort die Harn­lei­ter­schiene fas­sen und her­aus­zie­hen.

Ärzte für Ihren schnel­len Bera­tungs­ter­min

(zufäl­lige Aus­wahl)